Hausbautradition seit 1888.

Wir von Schaper blicken auf eine langjährige Unternehmenstradition zurück – und bieten gemeinsam mit unseren Partnern, mit denen wir durch langjährige Zusammenarbeit verbunden sind, Qualität auf die sie sich verlassen können. Wir verbinden modernes Baumanagement, ökologisches und ökonomisches Bewusstsein mit der Tradition des soliden Bauhandwerks.

2013

Schritt 2013.

2013

 

Die Firma Schaper feiert 125-jähriges Firmenjubiläum.

 

2011

Schritt 2011.

2011

 

Die Firma Schaper Immobilien feiert 25-jähriges Firmenbestehen.

 

2008

Schritt 2008.

2008

 

Die Firma Schaper feiert 120-jähriges Bestehen.

 

2007

Schritt 2007.

2007

 

Das 1.000-ste Schaper BAUMEISTER-HAUS wird errichtet.

 

2005

Schritt 2005.

2005

 

Verleihung der "BAUMEISTER-HAUS Präventionsplakette" des europäischen Zentrums für Kriminalprävention e.V.

 

2005

Schritt 2005.

2005

 

Ausbildung der beiden Geschäftsführer Ulrike und Ulf Schaper zum Gebäudeenergieberater.

 

1999

Schritt 1999.

1999

 

Verleihung der „Goldenen Kelle“ für Family 2000.

 

1999

Schritt 1999.

Januar 1999

 

Ulrike und Ulf Schaper werden zu weiteren Geschäftsführern der Bauunternehmung Albert Schaper GmbH bestellt.

 

1998

Schritt 1998.

1998

 

Verleihung der „Goldenen Kelle“.

 

1994

Schritt 1994.

Januar 1994

 

Ulf Schaper, Bau- und Dipl.-Wirtschaftsingenieur, tritt ebenfalls in die elterliche Bauunternehmung Albert Schaper GmbH ein.

 

1992

Schritt 1992.

1992

 

Das Bauunternehmen Schaper Massivhaus GmbH mit den Geschäftsführern Ulrike und Ulf Schaper wird in Sangerhausen gegründet.

 

1990

Schritt 1990.

1990

 

Es entstehen erste Häuser in Thüringen und Sachsen-Anhalt mit Abwicklung aus Hildesheim.

 

1989

Schritt 1989.

Januar 1989

 

Ulrike Schaper, studierte Architektin, tritt in die elterliche Bauunternehmung Albert Schaper GmbH ein.

 

1981

Schritt 1981.

1981

 

Erstmalige Auszeichnung des Betriebs mit der „Goldenen Kelle“, einer Auszeichnung der BAUMEISTER-HAUS Kooperation.

 

1981

Schritt 1981.

Juni 1981

 

Die Firma tritt der BAUMEISTER-HAUS Kooperation als Gesellschafter bei.

 

1979

Schritt 1979.

1979

 

Umwandlung das Bauunternehmens in eine GmbH: Bauunternehmung Albert Schaper, Hoch- und Ingenieurbau GmbH.

 

1970

Schritt 1970.

Januar 1970

 

Bauingenieur Albert Schaper übernimmt den Betrieb und wird zum Geschäftsführer. Die überwiegende Tätigkeit wird in den Bereich Wohnungsbau verlagert.

 

1963

Schritt 1963.

1963

 

Bauingenieur Albert Schaper führt den Betrieb.

 

1945

Schritt 1945.

1945

 

Aufträge von der Bahn, den Straßenbau- und Staatshochbauämtern, Zuckerfabriken, aus der Landwirtschaft und dem Wohnungsbau ermöglichten eine Stabilisierung der Firma.

 

1936

Schritt 1936.

1936

 

Heinrich Schaper, der Firmengründer, verstirbt.

 

1936

Schritt 1936.

Januar 1936

 

Maurermeister und Bauingenieur Albert Schaper, Sohn von Heinrich Schaper, übernimmt den Betrieb.

 

1932

Schritt 1932.

1932

 

Angliederung des Betriebs an einen Brennstoffhandel.

 

1890

Schritt 1890.

1890er

 

Beschäftigung von 30 Mitarbeitern, Spezialisierung auf den Bau von Ringöfen für die Kalk- und Ziegelwerke in den umliegenden Ortschaften, auch bis ins umliegende sächsische Gebiet.

 

1888

Schritt 1888.

1888

 

Gründung Bauunternehmung SCHAPER, vom Maurermeister Heinrich Schaper in Sehlem.